[N E W S]

Im Kartsitz gerade mal fünf Zentimeter über dem Asphalt fahrend, ohne nennenswerte Federung jeden Krümel auf der Strecke spürend, mit der knallharten direkten Lenkung das Kart um die Kurven schmeißend, in einer Runde soviel Überholmanöver erleben wie die Formel 1 in einer Saison und dabei jede Menge Spass haben   .....    das ist Kartsport, die Wiege des Motorsports auf vier Rädern. Hier haben alle Idole des Rennsportes ihre ersten Sporen verdient und mit einem Kart halten sich viele von ihnen heute noch fit, denn neben gutem Fitnesstraining bietet Kartfahren auch ein Training der Renntaktik und Reaktionsschnelligkeit.

In unserem Verein hat der Kartsport eine lange Tradition. Seit seiner Gründung im Jahr 1972 beschäftigt sich der Postmotorsportverein Zeulenroda mit dem Kartsport und stellte in den vergangenen Jahren viele Sieger und Meister in den verschiedenen Rennklassen im Kartsport. Unsere aktiven Fahrer sind Tommy Staudacher (ODKM-Meister 2001 und 2002 sowie Vizemeister 2003, Vizemeister SLM 2004) und Felix Walther (SLM-Meister 2004 und ADAC-Kartmeister-Sachsen 2007 IcA).

Grundsätzlich sind die zwei Hauptkategorien Kartslalom (lizenzfrei) und Kartrennen (lizenziert) zu unterscheiden. Die Gemeinsamkeit besteht darin, das beide Sportarten ab einem Alter von acht Jahren betrieben werden können und das Kart der fahrbare Untersatz ist.

Bei dem wesentlich preisgünstigeren Kartslalomsport ist das Ziel einen Parcour aus Kegeln sicher und schnell zu durchfahren. Dabei wird einzeln, auf vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Karts, gestartet. Die Unterteilung der Teilnehmer findet nach Altersklassen statt. In Deutschland kann man hier an verschiedenen Regionalmeisterschaften teilnehmen. Bei erfolgreicher Absolvierung wird man für den Bundesendlauf nominiert. Der PMV Zeulenroda engagiert sich seit dem Frühjahr 2005 intensiv bei der Durchführung von Kartslalomtrainings und Wettbewerben.

An dem reinrassigen Kartrennsport können Kinder ab einem Alter von 8 Jahren in Deutschland teilnehmen. Grundlage ist ein Fahrerlehrgang, den u.a. der PMV anbietet oder die nachweisliche Teilnahme an 3 Kartslalomveranstaltungen. Dann gibt es die heißbkart030330_Tommy01egehrte DMSB-Lizenz, den Führerschein für das Kartrennfahren. Für jedes Alter gibt es eine spezielle Rennklasse, für die Jüngsten die Bambini-Klasse, über die schnellen IcA Junioren und die Viertaktklassen bis hin zum Getriebekart mit 125 ccm Motor und knapp 40 PS Leistung. Teilnehmen kann man auch hier an regionalen sowie Verbandsmeisterschaften. Für die Spitzensportler gibt es die Deutsche Kartmeisterschaft bzw. den Juniorpokal.

Der PMV hatte sich in den letzten Jahren als erfolgreicher Veranstalter von Kartrennen im Rahmen der Ostdeutschen Kartmasters (ODKM) etabliert. Der jährliche Höhepunkt war die Durchführung des Kartfestivals auf der Kartbahn Oberlandring bei Bernsgrün. Leider fand diese tolle Meisterschaft 2004 und auch 2005 aufgrund mangelnder Teilnehmerzahlen nicht statt. Der PMV unterstützt mit seinen fachkundigen Mitglieder dafür andere Meisterschaften bei der Durchführung ihrer Rennen auf dem Oberlandring Bernsgrün (z.B. Meisterschaft des Sächsischen Landesfachverbandes Motorsport (SLM)).

Der Oberlandring Bernsgrün, in der Nähe von Zeulenroda, wurde 1997 von Bahnbetreiber Dieter Bemmann eröffnet. Seitdem findet eine enge Zusammenarbeit zwischen dem PMV und der Kartbahn Oberlandring statt.

Aktuelle Informationen rund um die Kartsportaktivitäten unseres Vereins finden Sie unter der Rubrik Saison.

[N E W S] [Der Verein] [Sportler / -in] [Rallye] [Kartsport] [Termine] [Sponsoren] [Impressum]